Ein Hingucker fürs Auge: Alu Haustür

Ob Alu Haustür oder Holz Haustür, eine Haustür ist zumeist das Erste was man von einem Grundstück zu Gesicht bekommt, daher sollte die Haustür sorgsam ausgewählt werden. Neben dem dekorativen Aspekt sollte die Tür wetterbeständig und einbruchssicher sein. Neben den klassischen Arten der Türen gibt es noch die Paniktür, die Schlupftür, die Tapetentür und die Bodentür. Die Paniktür ist eine eigens konzipierte Tür für Flucht- und Rettungswege. Sie gewährleistet im Falle eines Falles das Öffnen der Tür. Die Verriegelung lässt sich optional von innen mithilfe des Dückers lösen. Die Schlupftür beschreibt eine in ein Torblatt eingelassene Anschlagtür.

Diese Tür vermindert die Zahl der Öffnungs- und Schließvorgänge, was besonders bei schwierig zu bewegenden Türen ein erheblicher Vorteil ist. Schlupftüren können entweder komplett in das Tor eingelassen werden oder lediglich an der Unterseite mit der Torunterkante abschließen. Die Tapetentür ist eine Tür die genauso wie die Wand tapeziert und somit verkleidet ist. Bei oberflächlicher Betrachtung ist die Tür nicht sichtbar. Die Tür verschmilzt so gesehen quasi mit dem Raum. Die Bodentür, oder auch Falltür genannt, bildet eine in einer horizontalen Ebene, zum Beispiel in der Decke oder im Boden, integrierte Tür.

Sie bietet Zugang zu einem Raum oder einem Gang. Falltüren eignen sich als platzsparende Variante für Keller oder Dachböden. Türen die in die Decke eingelassen sind, verfügen über eine zusätzliche integrierte Leiter. Diese gewährleistet den Aufstieg. Bekannte Bodentüren kennt man zum Beispiel von Tierkäfigen, Burgen oder Galgen. Bei Tierkäfigen dient die Bodentür um ein Tier gefangen zu halten. In Burgen fand man sie oft mit einer plötzlich öffnenden Bodenklappe, die unerwünschte Gäste schnell in die Tiefe schickte. An einem Galgen wurde sie mithilfe der Knickebeinmechanik verwendet. Der Verurteilte wurde im freien Fall in den Boden heruntergeführt, bis die Schlinge seine Halswirbelsäule tödlich verletzte. Diese Methode sollte einen möglichst schnellen Tod hervorrufen.