Vorteile einer Geldanlage: Münzen als Wertanlage

Münzen als Wertanlage

Die Zinsen sinken, Sie wollen investieren, doch Aktien sind Ihnen als Einsteiger zu unsicher? Münzen als Wertanlage sind eine Investitionsmöglichkeit, die auch für Anfänger geeignet ist. Dennoch schrecken viele vor dem Kauf von Gold-, Silber- oder Platinmünzen zurück, da der Kauf und das Sammeln von besonderen Münzen eher als besonderes Hobby gesehen werden. Warum es sich trotzdem lohnt, in Münzgeld zu investieren, erklären wir Ihnen hier.

Münzen als Wertanlage: Eine Investition für die Zukunft

  • Kein starker Verlust möglich: Anlagemünzen werden zu einem Wert verkauft, der in der Regel etwas über den Materialpreis liegt, da auch die Kosten für die Produktion und Prägung gedeckt werden müssen. Deshalb können Sie keinen Verlust machen, wenn Sie diese Münzen verkaufen. Sie erhalten zumindest immer den Materialpreis, während Sie beispielsweise beim Kauf von Aktien ein höheres Risiko eingehen.
  • Vor allem Sammlermünzen ermöglichen hohe Wertsteigerungen: Sammlermünzen haben nicht nur einen Materialwert, sondern auch einen historischen Wert, da sie an ein bestimmtes Ereignis erinnern und somit ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr geprägt werden. Je länger dieser Zeitpunkt zurückliegt, desto mehr Gewinn können Sie mit einer Gedenkmünze erzielen.
  • Unzerstörbare Wertanlage: Bis auf einige Ausnahmefälle (Diebstahl oder Verlust bei einem Umzug o.ä.) sind Geldmünzen eine unzerstörbare Wertanlage, denn Sie sind ein realer Gegenstand die Sie in Ihrer Hand halten und sicher aufbewahren können.

Münzen als Wertanlage bringen viele Vorteile, die auch für Anfänger ansprechend sind. Münzen können je nach Status hohe Wertsteigerungen bringen und verursachen kaum Verluste. Übrigens ist das Sammeln von Münzen auch ein schönes und interessantes Hobby, da Sie Münzen aus aller Welt zu Gesicht bekommen.